Einsatz v. 16.02.2018

Geschrieben am 17.02.2018 von Jasper Hentschel

Am Freitagabend wurden wir gegen 19:50 Uhr mit dem Stichwort Technische Hilfe zu einem örtlichen Altenheim in der Lornsenstraße alarmiert. Dort steckte eine Person im Aufzug fest. Beim Eintreffen war die Tür vom Fahrstuhl bereits geöffnet und wir übergaben die Person an den Rettungsdienst. Nach knapp 25 Minuten war der Einsatz beendet.

Einsatz v. 14.02.2018

Geschrieben am 17.02.2018 von Jasper Hentschel

Am vergangenen Mittwoch wurde von der Leitstelle Kleinalarm für unsere Wehr ausgelöst. Mit einer Gruppe fuhren wir zu einer gemeldeten Rauchentwicklung in einer lokalen Leistenfabrik im Gewerbegebiet. Dort qualmte eine Hobelmaschine. Diese wurde bereits von Mitarbeitern außer Betrieb genommen. Wir kontrollierten das Gerät mit unserer Wärmebildkamera. Nach ca. 20 Minuten verließen wir die Einsatzstelle und rückten wieder ein.

Einsatz v. 07.01.2018

Geschrieben am 10.01.2018 von Jasper Hentschel

Unser erster Einsatz im neuen Jahr führte uns zusammen mit den Kameraden aus Lindau, Kiesby-Boren, Notfeld und Ketelsby  in die Gemeinde Boren. Gegen 12:57 Uhr wurden wir via DME (Digitaler Meldeempfänger) und Sirene alarmiert. Laut Alarmierung sollte im Ortsteil Affegünt ein Stall brennen. Diese Aussage betätigte sich beim Eintreffen der ersten Kräfte glücklicherweise nicht. Lediglich etwas Kunststoff und Stroh war in Brand geraten. Dieses wurde vom Eigentümer selbstständig abgelöscht, so das wir nach kurzer Zeit wieder einrücken konnten. Ein Rettungswagen stand während der gesamten Einsatzdauer in Bereitschaft.

Einsatz v. 22.12.2017

Geschrieben am 28.12.2017 von Jasper Hentschel

Wir wurden zusammen mit der Polizei und dem Rettungsdienst zu einer Türöffnung in die Lornsenstraße alarmiert. Nach ca. 15 Minuten war der Einsatz beendet und wir rückten wieder ein.

Einsatz v. 13.12.2017

Geschrieben am 28.12.2017 von Jasper Hentschel

Aufgrund einer Hubschrauberlandung auf dem Jahnplatz wurden wir gegen 17:30 Uhr von der Leitstelle Nord alarmiert. Wir sicherten den Landeplatz ab und leuchteten diesen aus.

Übungsabend der 2. Gruppe

Geschrieben am 14.11.2017 von Jasper Hentschel

Die zweite Gruppe die jeden 2. Donnerstag Norderbrarup. Zu Beginn der Übung wurde die Feuerwehr Norderbrarup durch die sogenannte Übungsleitstelle zu einem Einsatz in die Ziegeleistraße gerufen. Dort sollten nach einem Verkehrsunfall Betriebsmittel austreten. Beim eintreffen der Wehr wurde ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen vorgefunden. Sofort wurden weitere Rettungsmittel nachalarmiert. Diese bestanden aus einem Rettungswagen des DRK Kappeln und uns. Wir übernahmen an der Einsatzstelle die Rettung der eingeklemmten Person. Zuerst stabilisierten wir das Fahrzeug, entfernten die Scheiben und trennten dann mit unserer Rettungsschere das Dach ab, um den Patienten so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug zu holen. Nachdem wir die Person befreit hatten übergaben wir sie dem Rettungsdienst. Nach der Übung versammelten wir uns noch auf ein gemeinsames Getränk und eine Wurst vom Grill im Gerätehaus der Norderbraruper Kameraden auf ein gemeinsames Getränk und eine Wurst vom Grill im Gerätehaus der Norderbraruper Kameraden.

Vielen Dank an Christoph Wacker für die Bereitstellung der Bilder.

 

 

Einsatz v. 06.11.2017

Geschrieben am 14.11.2017 von Jasper Hentschel

Um ca. 16:50 Uhr wurden wir zu einem kleinen Entstehungsbrand in die Bahnhofstraße gerufen. Dort fanden wir eine kleine Rauchentwicklung aus einem Geschirrspüler vor. Ein Eingriffen unsererseits war nicht notwendig.

Einsatz v. 10.10.2017

Geschrieben am 11.10.2017 von Jasper Hentschel

Am späten Dienstag Vormittag alarmierte die Leitstelle uns mit dem Stichwort Rauchentwicklung zum Mühlenberg. Dort angekommen stellte man eine Verqualmung im Bereich der Küche eines Mehrfamilienhauses fest. Diese wurde durch den Angriffstrupp kontrolliert. Angebranntes Essen gab Anlass zur Alarmierung gab. Somit mussten wir an der Einsatzstelle nicht mehr tätig werden und konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken. Ein mit alarmierter Rettungswagen konnte die Anfahrt abbrechen.

Einsatz v. 05.10.2017 (Alarmübung)

Geschrieben am 06.10.2017 von Jasper Hentschel

Am Donnerstag war eigentlich ein gemeinsamer Übungsabend beider Gruppen geplant. Kurz vorher bekamen wir eine Alarmierung von der Leitstelle Nord in Harrislee. Um 19:08 Uhr lösten unsere Meldeempfänger sowie Sirenen aus. Parallel mit den Kameraden aus Brebel und Dollrottfeld, sowie die Bereitschaftsgruppen des Deutschen Roten Kreuzes aus Kappeln und Sörup fuhren wir in die Raiffeinsenstraße. In einem Wohnheim für geistig- sowie körperlich eingeschränkten Menschen gab es im Heizungsraum eine Verpuffung. Der entstandene Rauch, zog über beide Stockwerke und schnitt den Bewohnern den Fluchtweg ab. Beim Eintreffen der ersten Kameraden stellte sich heraus das es eine unangekündigte Übung war. Zuerst galt es als erstes die Menschenrettung durchzuführen, während die nacheinander eintreffenden Kameraden die Aufgabe hatten einen Löschangriff von außen, sowie eine Wasserversorgung aufzubauen. Zusätzlich mussten auch noch weitere Atemschutzgeräteträger gestellt werden. Insgesamt konnten wir sechs vermisste Personen retten und an die Sanitäter übergeben. Diese wurden auf einem angrenzenden Grundstück im bereits aufgestellten und beheizten Zelt des Deutschen Roten Kreuzes betreut und versorgt. Nach ca. 1 1/2 Stunden war die Einsatzübung beendet und wir sammelten uns in unserem Gerätehaus zu einer gemeinsamen Manöverkritik. Anschließend gab es für alle noch Fleisch und Wurst vom Grill.

Einsatz v. 03.10.2017

Geschrieben am 03.10.2017 von Jasper Hentschel

Heute Nacht wurden wir erneut zu einer Tragehilfe alarmiert. In der Westenstraße unterstützten wir die Besatzung eines Rettungswagen. Nach 30 Minuten war der Einsatz für uns beendet.